Die ARCHE - Verein für therapeutische Wohngemeinschaften e.V.
Der Verein als Träger des Wohnverbundes hatte über 40 Jahre das Ziel, die Lebenssituation von psychisch erkrankten Menschen zu verbessern. Er stellt dazu Einrichtungen in einem Wohnverbund zur Verfügung. Am 31.12.2023 wurde der Betriebsübergang zum CJD vollzogen. Am 10.April 2024 der Auflösungsbeschluss in der MV beschlossen.

ARCHE Trägerverein beschließt Auslösung in  40 Jahren viel Gutes bewirkt

Einen Tag nach den Feierlichkeiten zu 40 Jahre ARCHE hat der Trägerverein in seiner Mitgliederversammlung satzungsgemäß die sofortige Auflösung des Vereins beschlossen. Der Vorstandsvorsitzende Wolfgang Kalmbach blickt mit viel Dankbarkeit zurück. "Wir treten als Verein im Bewusstsein ab, sehr viel erreicht zu haben, etwas Gutes geschaffen zu haben, auch materielle Werte mit unseren Immobilien aufgebaut und zur richtigen Zeit den richtigen Träger als Nachfolger gefunden zu haben. Ich denke, dass sich das, was wir als Trägerverein und Einrichtung in den 40 Jahre für psychisch und seelisch erkrankte Menschen geleistet haben, gut sehen lassen kann."
Wie geht es weiter mit dem Verein nach dem Beschluss Auflösung.
Auch nach dem Auflösungs-Beschluss existiert der Verein zunächst weiter, er befindet sich dann in Stadium der Liquidation. In diesem Stadium müssen sämtliche Angelegenheiten des Vereins abgewickelt, z.B. Forderungen bezahlt etc. Die Mitglieder der ARCHE haben bestimmt, dass die Liquidation durch die bisherigen Vorstände Wolfgang Kalmbach und Rainer Focke erfolgen soll. Die erste Amtshandlung sind dann die Anmeldungen beim Amtsgericht und die Veröffentlichungen des Auflösungsbeschlusses.
Was bleibt
Da ist besonders viel Dankbarkeit. Dankbarkeit über den Weg, den wir gemeinsame sehr gut hinbekommen haben. Zurück bleibt in der Einrichtung eine Plakette mit folgender Inschrift: In dankbarer Erinnerung an alle Menschen, die im ARCHE Trägerverein mitgewirkt haben – 1983 -2024


Ausstellung Geschichte der ARCHE in sieben Phasen mit Vorgeschichte